Shooting Drill: Plus 1 - Minus 2

Heute stelle ich euch eine einfache Übung zum Verbessern eures Wurfes vor, die sich gleichzeitig als echtes Konditionsworkout entpuppen kann. Der Plus 1 - Minus 2 Shooting Drill ist eine sehr variable Übung, die sowohl unter hoher Belastung, das heißt spielnah, als auch als reines stehendes Wurfspiel durchgeführt werden kann. Die Anzahl der Spieler, die für die Übung benötigt werden, ist ebenso variabel. Ihr könnt den Shooting Drill alleine oder mit bis zu 4 Personen durchführen.

How-To Plus 1 - Minus 2

Die Übung an sich ist sehr leicht. Für jeden getroffenen Wurf bekommt der Spieler einen Punkt. Für jeden Fehlwurf werden ihm zwei Punkte abgezogen. Das Ziel ist es 10 Punkte zu erreichen. Der Drill ist ebenfalls beendet, wenn ein Spieler bei -10 Punkten steht.

 

Um die Übung erfolgreich abzuschließen ist eine Quote von über 66,66 Prozent notwendig. Je näher ihr dieser Quote seid, desto mehr Würfe werdet ihr brauchen, um die Übung zu beenden. Mit genügend Intensität durchgeführt, ergibt sich dadurch ein konditionell anspruchsvolles Workout.

Varianten

Prinzipiell kann man Plus 1 - Minus 2 mit jedem erdenklichen Wurf durchführen. Steph Curry beispielsweise trifft von der Mittellinie angeblich 68 Prozent seiner Würfe. Er würde die Übung also erfolgreich aus gut 20 Metern abschließen können.

 

Ich nutze die Übung sehr gerne, um Sprungwürfe aus dem Halbfeld zu trainieren. Am besten bieten sich dazu die beiden Elbowpositionen an. Ein Rebounder erleichtert den Ablauf, ist aber nicht unbedingt nötig.

 

Der Ablauf: Ihr nehmt einen Sprungwurf von einer der beiden Elbowpositionen sprintet zur anderen Position und lasst euch den Ball vom Rebounder zupassen und nehmt den nächsten Wurf.

Habt ihr keinen Rebounder, könnt ihr auch einen Kickback-Rebounder nutzen oder müsst euren eigenen Rebound holen. Dadurch wird die Kardiokomponente der Übung zusätzlich in den Vordergrund gestellt.

 

Der Plus 1 - Minus 2 Shooting Drill ist nicht auf die Elbowpositionen beschränkt. Ihr könntet auch zwischen den beiden Cornerthree-Spots pendeln. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0