Ausdauertraining im Basketball

Die Ausdauer ist eine der wichtigsten Eigenschaften für einen Basketballspieler. Gute Ausdauerwerte garantieren auch in einem schnellen Spiel sichere Würfe und konzentrierte Aktionen.

 

Ihr war vielleicht selbst schon mal in der Situation: In einem intensiven Spiel steht ihr Mitte des 4.Viertels an der Freiwurflinie und merkt, dass eure Arme schwer sind und ihr euch nur noch schwer auf den Freiwurf konzentrieren könnt. Die Ursache könnte sein, dass euch sprichwörtlich die Puste ausgeht. 

Basketball gilt als eine der konditionell anspruchsvollsten Sportarten, da es sich um ein sehr schnelles Spiel mit vielen Richtungswechseln, Sprints, plötzlichen Stopps und vielen explosiven Bewegungen handelt. Im Vergleich zum Fußball ist die zurückgelegte Laufstrecke von 4 bis 5 Kilometern pro Spiel geringer. Von die Durchschnittlich 10 Kilometern, die ein Fußballer in 90 Minuten läuft, trabt oder joggt er aber etwa die Hälfte.

 

Einen sehr informativen Link zu diesem Thema habe ich euch von der Universität Bochum rausgesucht. Hier wird deutlich, dass das Ausdauertraining im Basketball besondere Anforderungen stellt.

Schwerpunkte Konditionstraining

Ein Ausdauertraining für Basketballer sollte sich an die Anforderungen im Spiel anpassen. Nimmt man die Informationen aus dem Link der Uni Bochum als 1 zu 1-Vorlage, sollte sich das Ausdauertraining wie folgt zusammen setzten.

  • 35 % Stehen oder Gehen
  • 30 % Schiebebewegungen mit niedriger (ca. 50 %), mittlerer und hoher (30 bzw. 20 %) Intensität
  • 23 % Laufen bei mäßiger bis mittlerer Geschwindigkeit
  • 8 % Sprints
  • 3 % Sprünge.

Bei einer Trainingseinheit von 100 Minuten sollten demnach 35 Minuten mit einfachem Gehen, 30 Minuten mit dem Schieben von Gegenspielern usw. verbracht werden. Dass das nicht der Realität entspricht dürfte jedem klar sein. Das Training des Gehens oder Stehens macht keinen Sinn.

 

Vielmehr solltet ihr darauf achten, dass ihr über eine Grundlagenausdauer und je nach eurer Position über spezialisierte Ausdauerfähigkeiten verfügt.

 

Zunächst einmal sollte jeder Spieler mit einem Intervalltraining an seiner Grundlagenausdauer arbeiten. Der beste Zeitpunkt dafür ist in der Offseason. Die meisten Mannschaften führen gemeinsame Lauftrainings durch, über die die Grundlagenausdauer für die neue Saison gelegt werden soll. Ein Intervalltraining besteht aus eine unterschiedlichen Anzahl an Läufen, die entweder nach Strecke oder Zeit gestaffelt sind.

 

Beispiel:

  • 10 Minuten laufen mit lockerer Intensität
  • 2 Minuten Pause
  • 20 Minuten laufen mit mittlerer bis hoher Intensität
  • 2 Minuten Pause
  • 10 Minuten laufen mit hoher Intensität
  • 2 Minuten Pause
  • 10 Minuten laufen mit geringer Intensität

De spezialisierten Fähigkeiten werden meistens direkt im Training trainiert. Die berüchtigste Übung sind dabei wohl die Linienläufe. Linienläufe sind eine Form des Sprinttrainings. Hierbei wird mit hoher Intensität zwischen verschiedenen Linien des Basketballfeldes hin und her gesprintet, wobei die Strecke variiert werden kann.

 

Habt ihr Fragen und Anregungen zum Thema Ausdauertraining im Basketball, dann hinterlasst einen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0